Internet, Router und WLAN anschließen und konfigurieren

Internet ist fast für Jedermann ein Thema. Aber bis man endlich richtig "surfen" kann, sind einige technische Hürden zu nehmen. Begriffe wie WLAN, DSL-Anschluß und Router hat jeder schon gehört - aber wie funktioniert das wirklich, was wird benötigt und wie wird die Internet-Technik angeschlossen und richtig konfiguriert?

Fragen über Fragen, für die PC-PRAKTISCH kompetente Antworten hat!

  • Tarifauswahl (Telefon / Internetanbieter)
  • Anschluß Internet
  • Konfiguration WLAN + Router
  • WLAN Sicherheit
  • Sicherheit Internet (Virenscanner / Firewall)

Browser Fehlermeldung: WLAN-Verbindung kann nicht hergestellt werden oder Verbindung zum Internet kann nicht hergestellt werden

Das Anschließen und Konfigurieren des Internetzugangs ist im Grunde kein Hexenwerk. Die häufigsten Probleme entstehen durch fehlerhafte Eingabe von Zugangsdaten, falsche Verbindungseinstellungen oder auch restriktive Einstellungen der Firewall und des Virenscanners. Insbesondere bei drahtlosen Funknetzwerken schleichen sich gerne Fehler ein, die zu Verbindungsproblemen führen, wie z.B. gar keine Internet-Verbindung oder plötzlichen Verbindungsabbrüchen.

Bei der Verwendung von WLAN-Sticks (USB-Surf-Sticks) gilt es noch weitere Dinge zu beachten damit die Internetverbindung reibungslos und dauerhaft funktioniert.

Internet-Sicherheit: Heimnetzwerk, Arbeitsplatznetzwerk und Öffentliches Netzwerk – welche Rolle spielt die Firewall

Möchten Sie von Zuhause, im Internet-Café, am Flughafen oder Bahnhof, oder am Arbeitsplatz das Internet nutzen, dann sollten Sie auf die richtige Auswahl des Netzwerktyps achten. Sie haben die Wahl zwischen Heimnetzwerk, Arbeitsplatznetzwerk und Öffentliches Netzwerk. Durch die Auswahl der geeigneten Netzwerkadresse stellen Sie sicher, dass Ihr Computer stets auf die richtige Sicherheitsstufe eingestellt ist.

Je nach Festlegung des Netzwerktyps blockiert Ihre Firewall bestimmte Dienste und Programme die den Zugriff auf Ihren Computer und die Sichtbarkeit Ihres Computers für Dritte im Netzwerk ermöglichen. Bei Öffentlichen Netzwerken greift die Firewall restriktiver ein, bei Heimnetzwerken ist der PC „offener". Befinden Sie sich in einem „Öffentlichen Netzwerk" wird Ihre Firewall nachfragen, ob bestimmte Programme oder Dienste (z.B. Messaging) auf das Internet zugreifen dürfen und vertrauenswürdig sind. Natürlich können für jeden Netzwerktyp individuelle Einstellung im Freigabecenter vorgenommen werden.

Doch Vorsicht: Fehlerhafte oder zu „lasche" Einstellungen können Ihren PC, Tablet, Notebook oder Smartphone angreifbar machen. Private sensible Daten können von Fremden eingesehen oder gestohlen und Schadsoftware eingespielt werden. Wenn Sie unsicher sind, dann lassen Sie sich von PC-PRAKTISCH beraten.

Internet-Zugang über die Steckdose: Ab in die Mülltonne (PLC-Modem / Powerline Communication)

Zur Zeit verspricht die Werbung den einfachen Internet-Zugang über die Steckdose. Dahinter steht eine sehr umstrittene, weil störungsverursachende Technik mit dem Namen "Powerline Communication" (PLC). Dabei wird das hauseigene Stromnetz zur Datenübertragung genutzt.
Das Problem: Das ungeschirmte Stromnetz wirkt dabei wie eine Antenne und kann Störungen in TV und Radio im Umkreis von 300 Metern verursachen. Sollte der Störmessdienst der Bundesnetzagentur Sie als Störquelle ausfindig machen, dann wird Ihre PLC-Anlage ausser Betrieb genommen und die Einsatzkosten von mehreren hundert Euro müssen Sie als Betreiber bezahlen.

Lassen Sie am besten die Finger von der PLC-Internet-Technik und nutzen Sie für Ihren Internet-Zugang sogenannte WLAN-USB-Sticks oder WLAN-Karten. PC-PRAKTISCH besorgt Ihnen die geeignete WLAN-Hardware und bringt Sie kostengünstig, sicher und schnell ins Internet.

Wenn Sie noch mehr über die Probleme und Funktionsweise der PLC Technik (Powerline-Communication) wissen wollen, dann lesen Sie unseren ausführlichen Bericht in der Rubrik "Tipps und Hilfen" ...einfach hier klicken...

 

PC-PRAKTISCH Internet / Router / WLAN