Hackerangriffe auf Webseiten mit JOOMLA 1.5 häufen sich

Die Experten vom „Internet Storm Center" (ISC) berichteten bereits Ende 2012 über eine große Anzahl gehackter Joomla Webseiten, die Schadcode ausliefern und Besucher mit Malware infizieren. Dabei werden Schwachstellen in Joomla Version 1.5 und darauf installierten Erweiterungen genutzt, um ausführbare Programme (z.B. „Exploit-Kit") auf den FTP-Speicherplatz einzuschleusen.

Das Problem ist akut, die Foren quellen mit Hack-Meldungen über und meist wissen die Webseiten-Inhaber gar nicht, dass Sie für kriminelle Zwecke missbraucht werden. Dabei kann vielen Webseiten-Betreiber gar kein Vorwurf gemacht werden. Viele haben sich vor Jahren eine Homepage erstellen lassen und wissen gar nicht (mehr), dass diese mit Joomla betrieben wird bzw. welche Version verwendet wurde!

Je nach eingeschleustem Schadcode, können die Folgen unterschiedlich sein

  • Homepage wird nicht mehr angezeigt, ist nicht mehr erreichbar, oder es wird auf eine andere Homepage umgeleitet
  • Spam-Mails werden mit eigenem Namen versendet
  • Webhoster Rechenzentrum wird (teilweise) lahmgelegt

Warten Sie also nicht weiter ab, sondern bringen Sie Ihre Homepage umgehend auf den aktuellen technischen Stand. Es ist nicht die Frage ob die Webseite gehackt wird, sondern nur eine Frage der Zeit.

Medien Produktiv nimmt das Joomla Upgrade für Sie vor:

  • Datensicherung
  • Installation der aktuellen Joomla Version (2.5 oder 3)
  • Design + Layout wird übernommen
  • Inhalte werden übertragen
  • Erweiterungen und Anwendungen werden aktualisiert
  • Backup / Datensicherung neues System

Fragen Sie bei uns unverbindlich nach, welche Kosten für Sie entstehen. Je nach Umfang der Webseite fallen diese unterschiedlich aus.

Im Rahmen dieser Tätigkeiten können wir auch Ihre Inhalte bzw. die Homepage überarbeiten und für die Anzeige auf verschiedenen Endgeräten optimieren (z.B. Tablet, Iphone, Netbook). Hierbei programmieren wir Ihnen ein sogenanntes „Responsives Layout".

 

Weitere Meldungen zu Joomla 1.5 Hack-Angriffen: