TV oder SAT Receiver erkennen externe Festplatten nicht

Die Ausgangslage: Sie haben sich eine neue externe Festplatte gekauft, um mit Ihrem TV-Gerät oder über den Satelliten-Receiver Aufzeichnungen zu machen. Nachdem Sie nun die externe Festplatte angeschlossen haben, wird die neue HDD weder erkannt noch kann man darauf zugreifen.

Dies kann erstens an der Speicher-Größe (Speicherkapazität) der Platte liegen, da nicht alle Festplatten über 1TB von den TV-Geräten erkannt werden. Man sollte sich prinzipiell im Handbuch/Manual des TV/Sat-Receiver-Herstellers informieren, welche Festplatten überhaupt kompatibel sind und empfohlen werden. Dies gilt auch für Sat-Receiver, die zwar für den internen Einbau einer Festplatte vorbereitet sind, aber im Auslieferungszustand noch keine Festplatte verbaut wurde.

Zweitens müssen die externen Festplatten oft nochmals "von Hand" (nach-)formatiert werden, da es vorkommen kann, dass die ab Werk ausgelieferten Festplatten-Formatierungen von manchen Fernsehern oder Receivern nicht unterstützt wird. Und hier liegt das Kernproblem! Kaum jemand verfügt über das nötige Wissen, wie so eine Formatierung abläuft bzw. welche Programme dafür verwendet werden sollten. Zudem müssen externe Festplatten meist ins ältere FAT32 Format gebracht werden, damit bei der Aufnahme alles richtig funktioniert.

Zudem ist zu beachten, dass im Regelfall die Festplatte nur zur Verwendung an einem einzelnen TV-Gerät verwendet werden kann. Wer denkt, dass die selbe Festplatte einfach genommen werden kann, um z.B. die aufgenommenen Filme auf PC anzuschauen, oder zusätzlich als Datei-Speichermedium für PC-Daten verwenden kann, der wird enttäuscht sein. Das funktioniert in 99% der Fälle nicht. Spätestens beim nächsten Anschließen an das TV-Gerät wird man zum erneuten Formatieren der Festplatte aufgefordert werden. Und das heißt: Man hat zwar nach der Formatierung wieder die Möglichkeit Sendungen aufzunehmen, aber alle bis dahin gespeicherten Daten und Filme sind verloren! (Logischerweise kann man eine externe Festplatte vom TV-Gerät trennen, in die Schublade legen, und später wieder an das TV-Gerät anschließen)

Nochmals im Kurztext: Wer denkt, man könne die aufgenommenen Filme auf einen PC übertragen und anschauen, oder die Festplatte bei Freunden und Bekannten nutzen, der liegt falsch in seiner Annahme. Meist werden die aufgenommenen Filme in speziellen Datei-Formaten gespeichert, die man so ohne Weiteres auf anderen Geräten nicht abspielen kann. Folglich sind die aufgezeichneten Filme später auch nur (und meist ausschließlich) an dem TV-Gerät abspielbar, mit dem die Aufzeichnung durchgeführt wurde!

Auch hier haben die Experten von PC-PRAKTISCH die passende Lösung und konvertieren Ihnen gerne die Daten/Filme in das passende Format.

PC-PRAKTISCH Tipps und Hilfen Technik, WLAN, TV, Mobiltelefon, Tablet TV oder SAT Receiver erkennen externe Festplatten nicht